Capoeira, was ist denn das? Martin – ein lieber Freund – hat mir davon erzählt. Es ist eine brasilianischer Kampftanz der mit Musik in einem Kreis veranstaltet wird. Abado Capoeira wird beim TV 1868 Burghausen in einer eigenen Abteilung trainiert

Im Lauf des Gesprächs kam mir die Idee, diese akrobatischen Bewegungen doch einmal mit einer besonderen Technik zu fotografieren.

Keine verwischten Langzeitbelichtungen, und keine frontal geblizten Fotos sollten es werden – mich reizte eine Serie von außergewöhnlichen Strobosopblitzaufnahmen zu fotografieren.

Nadja Dorn, Martin Aicher  und Richie Moritz, Capoeiritas aus Burghausen erklärten sich freundlicherweise bereit in der Turnhalle ein Photo-Testshooting mit der Stroboskoptechnik zu machen.

Weil die einzelnen Bewegungen pro Bild mehrmals mit dem Blitz eingefroren werden, war es nötig im Dunklen zu arbeiten und zusätzlich bauten wir einen schwarzen Hintergrund auf.

Die Idee war mit einem Blitz und zusätzlich mit einem „Sklavenblitz“ zu arbeiten, der synchron mitblitzen sollte. Einzelne Körperteile die bei den Übungen unbewegt blieben, sollten scharf bleiben, auch wenn sie mehrmals geblitzt wurden. Deshalb war es nötig die Kamera vom Stativ aus auszulösen. Verwacklungsunschärfe in diesen Bereichen durch Eigenbewegung der Kamera während der Aufnahmezeit, die bis zu einer Sekunde dauerte, und von der Kamera kommen könnten zu vermeiden, vermied ich zusätzlich mit einem Fernauslöser.

Bei den erstten Versuchen war der Intervall des Blitzlichtes zu lange und wir konnten den gewünschten Effekt nicht erreichen. Mit 12 Blitzen pro Belichtung ähnelte der Bewegungsablauf eher einer verwischten Langzeitbelichtung als mit Licht skizzierter Bewegung.

Durch Versuche mit diversen Blitzeinsteuerungen und Objekten erreichten wir ein faszinierenden Ergebnis.

Die Aufnahmen entstanden im Laufe der Session komplett als Teamarbeit. So lösten die Kamera auch Nadja, Martin und Richie aus.

Ich bin auf alle Fälle total begeistert und möchte gerne weitere Bewegungsexperimente mit dieser Technik durchführen. Vielen Dank für dieses tolle Shooting. Das war mir ein persönliches Fest.

Zukünftig möchte ich diese Technik gerne öfter kreativ einsetzen, und freue mich über Vorschläge. Wen konnte ich mit dem Stroboskopvirus anstecken? :-).

Ausrüstung:

Spiegelreflexkamera: Nikon D90
Opjektiv: Sigma 24 mm
Blitz: Nikon SB800
Stativ: Poträt-Scherenstativ
Fernauslöser: Nikon